Qigong ufem Werdinseli 2014

8. Mai-2. Oktober 2014 · Jeweils an den Donnerstagmorgen von 09.00 bis 10.00 Uhr bei schönem oder bewölkten Wetter, ausser bei Regen. Falls Sie betreffend dem Wetter unsicher sind, dann können Sie mich gerne anrufen. Treffpunkt ist 08.50 Uhr beim Kiosk Werdinseli.

Sie brauchen keine Vorkenntnisse, daher kann jede und jeder mitmachen. Wer Interesse hat kommt einfach vorbei ohne sich anzumelden. Qigong ist weder Kampfkunst noch Sportart, vielmehr eine Atemübung, bestehend aus achtzehn verschiedenen Bewegungen.

Für weitere Fragen oder mehr Informationen können Sie mich auf unserem Kontaktforumlar oder per e-mail auf karin.penne@ningmui.com erreichen.

Download den Flyer unter
http://energy-penne.ch/flyers/kurs-qigong-werdinseli-penne-2014-d.pdf

Aufbautraining FC-Wiedikon 2013

Saison 2013 · Markus Villiger war neu beim FC Wiedikon als Junioren B Promotion Trainer und wollte wieder unser Aufbautraining durchführen. Diesmal waren sogar drei Mannschaften (Junioren A, B und C) dabei – über 40 Jungs! Ich wollte etwas Neues ins Training bringen, was auch den Trainer begeisterte. Meine Idee war, dass man mit Musik die Jungs noch mehr begeistern kann.
Somit wurde mit Musik eingewärmt, die Dehnungsübungen wurden vorgezeigt und von mir kontrolliert sowie korrigiert. Klönen und Stöhnen war wieder angesagt, da man solche Übungen beim FC Wiedikon noch nie gemacht hatte. Die Jungs merkten bald, dass von Training zu Training eine Steigerung da war. Durch diverse, spezielle Atemübungen wurde die Konzentration zusätzlich verbessert. Ich habe immer wieder erklärt, dass es optimal sei, wenn man mit dem eigenem Körpergewicht die Muskeln, Sehnen und Bänder stärkt.

Worte von Markus Villiger
«Besten Dank Karin, du hast meine Erwartungen wieder übertroffen! Meine Jungs haben am Anfang Mühe gehabt, dir mit deiner erstaunlichen Beweglichkeit zu folgen, doch am Schluss waren sie über das Resultat von ihrem eigenen Körper erstaunt. Die Übungen führten zu Elastizität, Geschmeidigkeit und Ausdauer, was auch zu vielen gewonnen Zweikämpfen bei den Spielen führte. Auch Verspannungen wurden durch die spezifischen Dehnungen gelöst. Ich würde auch meinen, durch die gewonnene Beweglichkeit können die Verletzungen in unserem Sport einiges reduziert werden. Vielen Dank von mir und meinen Jungs für dein Engagement – freu‘ mich auf’s nächste mal.»